Nachdem  unserem Skikurs-Team die Haare gefönt und der Bart gestutzt wurde, ordnete der Spartenleiter das Training zum Apres-Ski an. Hier wurde im Gasthof Loher erstmal eine "Besprechung" durchgeführt. Insbesondere wurde darauf eingegangen, wie sich das Skikurs-Team beim Apres-Ski zu verhalten hat. Am Holzstock wurde Einigkeit und beim anschließenden Weißwürscht-Frühstück erhebliches Durchhaltevermögen demonstriert. An dieser Stelle ein herzlicher Dank für die Weißwürscht und den Spaß. Unsere angehende DSV-Skilehrerin Laura zeigte, trotz diverser Weißwürscht-Bunkerung, wie fit sie ist. Da konnten die Herren der Schöpfung nur neidisch zu ihr blicken. Aber das lag wohl mehr daran, dass Hopfen träge macht. Auch für den Kopf wurde noch was getan und die Spielkarten auf den Tisch gelegt. Beim Watten zog so mancher tatsächlich irgendwo noch einen Trumpf aus dem Helm. 
Nach einer gelungenen Stärkung bei hochsommerlichen Temperaturen (im Winter kann`s ja jeder) war sich der Spartenleiter sicher, dass sein Skikurs-Team für die kommende Ski-Saison, insbesondere für`s Apres-Ski, gewappnet und perfekt vorbereitet ist. 
1/2
Fortsetzung folgt ...............