2 TAGES-AUSFLUG KAMPTAL/NIEDERÖSTERREICH
Ab in die Berge, hieß es bei den Teilnehmern des 2 Tages-Ausfluges. Jedoch ging es in die Weinberge und zwar nach Niederösterreich ins schöne Kamptal. Im Bus gab es schon die erste kleine Weinprobe und die Gruppe erwartete ein interessantes Programm. Erstmal einchecken im Hotel und schon ging es nach Langenlois. Bei schönstem Spätsommerwetter wanderten die Teilnehmer zu Fuß  einen ausgeschilderten Weinweg  entlang. Hier wurde der Gruppe auf einem 6 km langen Rundweg äußerst informativ der Weinanbau mit verschiedensten Reben, deren Arbeit, Freude und Sorgen des Winzerlebens erklärt. Diverse Skulpturen luden zum verweilen ein und am höchsten Punkt wurde die Gruppe von einem ansässigen Winzer zur Weinprobe empfangen. Hier genoss man auch die wunderschöne Aussicht über die riesigen Weinanbaugebiete des Kamptals. Anschließend ging es weiter zu einer Kellertour im Loisium, bei der ein Sommelier alles Wissenswerte über Wein und deren Herstellung von sich gab. Zum Abschluss durch das Kellerlabyrinth wurden die nächsten Weinproben geschlürft. Die Zeit drängte und ab ging es zu einem Winzer, welcher zu einer ausgiebigen Weinprobe verschiedenster Tropfen lud. Der Winzer, Karl Daschl, erklärte kurzweilig seine Weine und kredenzte Tropfen von "leicht und sexy" bis "schwer und geil" und so mancher bestellte in der Euphorie mehrere Kartons. Anschließend versammelte man sich zu  gemeinsamen Essen im Cobaneshof, wo man den Abend ausklingen ließ . Am darauffolgenden Tag, nach dem Frühstück, besuchten die Ausflügler noch Schloss Grafenegg mit dem riesigen Schloßpark. Dieser lud noch zu einem Spaziergang und Mittags auf ein Abschieds-Schluckerl ein. Beendet wurde der Ausflug mit einer kurzen Einkehr beim Mostbauern. Die Truppe um Spartenleiter Günther Lippe zeigte sich äußerst begeistert und hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr, denn wie heißt es schön:
IN VINO VERITAS
1/3